Broccolipesto und Vollkornnudeln

Das Babymädchen ist heute krank und sehr anhänglich, draussen ist es kalt und wir haben keine Nudeln im Haus. Alle anderen Familienmitglieder sind in Kindergarten, Schule und Büro untergebracht. Da fällt mir die Decke auf den Kopf! Also kam das Babymädchen heute in den RingSling und konnte kuscheln und ich hab die Nudeln selber gemacht und mich das erste mal an Vollkornnudeln probiert. Das Ergebnis war erstaunlich gut. Während ich normalerweise Nudeln mit 405er Mehl mache und da immer 100g Mehl auf ein Ei brauche, reichen beim Vollkornmehl 80g auf ein Ei und der Teig ist etwas fester. Ich habe ihn mit der Nudelmaschine ausgerollt und vermute, dass das mit der Hand eher schwierig ist. Wer also keine Nudelmaschine hat, sollte lieber den Nudelteig aus diesem Rezept machen.

Vollkornbandnudeln mit Brokkoli Pasta

Ingredients

  • Sauce:
  • 80g gekochten (oder besser: gegarten) Brokkoli
  • 40g Ricotta (oder Frischkäse, Hüttenkäse)
  • 3EL geriebenen Parmesan
  • Nudeln:
  • 80g Vollkornmehl (ich habe Roggenmehl verwendet)
  • 1Ei
  • 1EL Olivenöl
  • Die Menge reicht für 1 Erwachsenen und zwei kleine Kinder.

Instructions

  1. Sauce:
  2. Alle drei Zutaten pürieren. Fertig
  3. Nudeln:
  4. Alle Zutaten gut verkneten und 20 Minuten ruhen lassen. Dann den Teig mit der Nudelmaschine ausrollen und in Bandnudelstreifen schneiden. Die Nudeln rund 3 -4 Minuten in sprudelndem Wasser kochen, abgiessen und zurück in den Topf geben und nochmal bei geringer Hitze kurz die Sauce unterheben.
http://www.meinmini.me/603-2/

Broccolipesto
Fazit

Wenn man die Nudeln nicht selber macht, und TK-Brokkoli verwendet, ist das ein 10 Minuten-Gericht. Und in jedem Fall lecker. Ich habe meine Nudeln  nachgesalzen, aber die Kinder fanden es auch ohne Salz lecker – trotz (oder wegen?) der Vollkornnudeln.

Comments are closed.