Dinkelgrissini – eine kleine Knabberei für zwischendurch

Kennt ihr Dinkelstangen? Ich habe die schon dreimal gebacken und jedesmal sind sie komplett in den Müll gewandert. Sie schmecken hier einfach keinem. Aber die Idee an sich finde ich ganz gut. Jetzt habe ich für eine Reise neulich mal Grissini gekauft und meine Kids haben die in Nullkommanix verdrückt.

Aber wer meinen Blog kennt, weiss vielleicht bereits, dass ich gekaufte Dinge die ich den Kindern zu essen gebe, gerne auch mal probiere selbst zu machen. Dann verstehe ich was drin ist und kann sie bedenkenloser geben. Bei den Brezeln zum Beispiel, hat das schon super funktioniert.

Also – Grissini-Rezept raussuchen und losmachen. Orientiert habe ich mich an dem Rezept von aseasyasapplepie.com, aber da es ein amerikanischer Blog ist, sind die Zutaten etwas speziell und ich musste einige Anpassungen vornehmen.

Zubereitungszeit:

10 Minuten Vorbereitung, 1 Stunde Gehzeit, 13 Minuten backen

Menge:

Reicht für ca. 16 Grissini, die so lang sind wie ein Backblech.

Zutaten:

180g Mehl (ich habe Dinkelmehl verwendet, wer 405er nimmt benötigt nur rund 80ml Wasser)
2g Trockenhefe
100 ml Wasser
2 Esslöffel Olivenöl
3g Salz (wer kein Salz verwenden mag, kann auch geriebenen Parmesan, getrocknete Tomaten oder Kräuter verwenden um Geschmack in die Grissins zu bekommen)


Grissini_Zubereitung

Zubereitung:

Ofen auf 200Grad Umluft vorheizen.

  1. Alle Zutaten abwiegen und mit den Knethaken des Mixers mischen oder mit den Händen kneten, bis der Teig weich ist (4-5mins)
  2. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und 1 Stunde gehen lassen.
  3. Den Teig flach ausrollen (halb so lang wie euer Backblech), ca 0,5cm dick.
  4. Den Teig in rund 0,5cm dicke Streifen schneiden.
  5. Die Streifen entweder mit den Händen lang ziehen oder rollen, so dass sie in etwa so lang sind wie euer Backblech. Versucht sie recht gleichmäßig dick zu machen, sonst sind die dickeren Stellen am Ende nicht durchgebacken und die dünneren Stellen sehr dunkel
  6. Mit etwas Abstand aufs Backblech legen.
  7. Ca. 13-15 Minuten backen. Die Grissini sind fertig, wenn sie leicht gebräunt sind.

Tip: Man kann die Grissini vor dem backen auch mit Sesam oder Mohn oder ähnlichem bestreuen und diesen leicht festdrücken.

Grissini_Essen

Bei uns gingen die Grissini so schnell weg, dass ich heute gleich zwei Ladungen gebacken habe, weil ich an manchen Tagen den treuen Hundeaugen der Kinder nicht widerstehen kann – schon gar nicht am Kindertag.

In diesem Sinne – Lasst es euch schmecken!

One Comment

  1. Pingback: Wochenende in Bildern 23./24.07.2016 – Mein Mini-me

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.