Eine Elefantentasche für kleine Bücherfans nähen.

Mein jüngster Sohn liebt Bücher. Schon mit 8 Monaten sass er geduldig auf meinem Schoss und hat sich vorlesen lassen. Eigentlich ist er superaktiv und immer in Bewegung, aber sobald ich ein Buch in die Hand nehme, kommt er auf meinen Schoss und lässt sich vorlesen. Ich lese ihm teilweise 30-40 Minuten am Stück vor, ohne dass er sich bewegt. Wir lesen ganze Märchen, 30-40 Minuten am Stück schafft er locker.

Dementsprechend nimmt er auch immer Bücher mit, wenn wir irgendwo hinfahren. Ob in die Kita oder in den Urlaub, zu den Grosseltern – ohne Buch geht nichts.

Da ist es nur verständlich, dass eine Tasche für den Transport her sollte. Sein Wunsch – eine Elefantentasche. OMG… Wie soll das gehen? ich habe mir einige Bilder angeschaut und dann drauf los gezeichnet. Dann habe ich mir online Taschenfilz bestellt (3mm, etwas dünner wäre aber auch ok) und mir ein Schnittmuster zusammengebastelt. Heute möchte ich euch in einer Schritt für Schritt Anleitung zeigen, wie ich die Tasche genäht habe.

Ein Schnittmuster stelle ich an dieser Stelle nicht zur Verfügung. Ich kann so etwas nicht erstellen. Es wäre mir zeitlich auch zu aufwendig. Eure Kreativität ist also etwas gefragt.

Mithilfe von drei der Lieblingsbücher meines Sohnes habe ich mir die Grösse der Tasche abgemessen. Die Tasche wird bis auf Seitenteile und Ohren aus einem Stück zugeschnitten. Die auf dem Bild markierten Abschnitte Vorne, Hinten und Klappe sind alle gleich lang.

IMG_0078

 

Den Filz nach Vorlage ausschneiden und zusätzlich noch zwei Seitenteile zuschneiden die in Länge und Breite wie unten dargestellt abgemessen werden. Achtung – unten und an den Seiten muss noch eine Nahtzugabe hinzugerechnet werden (nicht auf dem Bild markiert).

ALs nächstes werden die Ohren (spiegelverkehrt) zugeschnitten. Diese sollten so gross sein, dass sie sowohl an der Klappe oben als auch unten am Gesicht etwas überlappen.

Das sind nun also die Teile, die ihr alle zugeschnitten haben solltet. Optional sollte noch ein Taschengriff dazugezählt werden, in der Länge die für euch passt. Sicherlich lässt sich die Tasche aber auch als Rucksack nähen.

Nun werden die Ohren an den hier markierten (etwas schwer erkennbaren) grünen Stellen an der oberen Klappe und der Klappe angenäht. Ich habe nicht die ganzen Ohren angenäht, dadurch sieht der Elefant plastischer aus. Auf dem Bild unten drunter sieht man es am Original.

Als nächstes werden die Seitenteile festgenäht. Das ist recht fummelig und meine Naht ist nicht wirklich gerade und schön geworden. Erst steckt ihr die Seitenteile mit möglichst vielen Nadeln komplett fest und näht rundherum die Seitenteile an der Tasche fest.

IMG_0084

Da meine Naht aussah wie von einem Baby genäht, habe ich das ganze mit einem Zierstich übernäht. Nicht perfekt, aber fällt kaum auf. 

So, nun geht es dem Rüssel an den Kragen. Mit Zierstichen bekommt er „Falten verpasst“, wie auf dem folgenden Bild zu sehen ist.

Nun wird noch der Taschengriff angenäht. Meiner ist sehr kurz und ich habe ihn wie mit einem Rechteck mit Kreuz festgenäht. Das sorgt für Stabilität und ich finde das immer schick bei Taschen.

Den Griff habe ich in der Mitte einmal gefaltet und auf einer Länge von rund 10 cm einmal zusammengenäht. Dadurch lässt sich die Tasche besser greifen.

Nun bekommt der Elefant noch Augen. Ich habe schwarze Kam Snaps verwendet, die gleichzeitig zum Verschliessen der Tasche genutzt werden.

IMG_0091

Fertig ist das gute Stück und die Bücher dürfen ab sofort überall mit hin genommen werden.Elefant
IMG_0055
Ich hoffe meine Anleitung ist so verständlich, dass geübten Händen das Nachnähen gelingt. Viel Spass damit!

 

2 Comments

  1. Oh, die ist aber wirklich super süß geworden!
    Liebe Grüße, Sabrina

  2. Pingback: Wochenende in Bildern 28./29. Mai – Mein Mini-me

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.