Gemüse-Couscous Boulette

Ich bin ja Berliner – also ursprünglich und nicht einer der 3 Millionen dazugezogenen – und als Berliner habe ich wie schon meine Eltern, die Eltern meiner Eltern und sicherlich auch die Eltern der Eltern meiner Eltern eine Vorliebe für Bouletten (nein nicht Frikadellen). Aber mit Kindern wird man ja meist vernünftig und allzuviel Fleisch kommt bei uns nicht mehr auf den Tisch. Lieber probieren wir mal Alternativen. Heute eine mit einem Gewürz ohne dass ich nie wieder Bulgur Salat esse.

Update: Ich habe ein neues Rezept entwickelt, bei dem die Buletten nicht bröseln. Wen es interessiert, kann es hier nachlesen.

Zubereitungszeit:

20 Minuten (wenn man Instant Couscous verwendet)

Ingredients

  • 150g Cuscous
  • 2 Möhren
  • 1kleine Zucchini
  • Ras el Hanout Gewürz
  • Petersilie
  • 1 Ei (optional, wer es weglässt kann die Bouletten auch gut formen, aber sie zerbröseln leichter beim essen)

Directions

  1. Den Couscous nach Anleitung zubereiten (Ich nehme Instant Couscous, der muss nur mit kochendem Wasser übergossen werden, ziehen und kann dann sofort weiter verarbeitet werden)
  2. Die Zucchini und die Möhren möglichst klein raspeln.
  3. Alles vermengen und das Ei (optional), die Petersilie und das Gewürz dazugeben.
  4. Kleine Bouletten formen dabei gut festdrücken.
  5. Bei mittlerer Hitze beidseitig in etwas Öl knusprig braun anbraten.

Dazu haben wir einen Klecks griechischen Joghurt vermischt mit klein geriebener Gurke gegessen.

COUSCOUS

Fazit: Lecker. Aber ohne Ei nicht für einen BLW-Anfänger geeignet, der Essen gerne mit den Fingern knetet. Die bröseln nämlich ganz fürchterlich.

One Comment

  1. Pingback: Vegetarische Buletten. – Mein Mini-me

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.