Schnelle herzhafte Waffeln mit Kartoffeln und Brokkoli

Dass man sein Waffeleisen nicht nur für klassische Waffeln verwenden kann, sondern auch alles Mögliche andere darin zubereiten kann, habe ich erst kürzlich dank Pinterest lernen dürfen. Das eröffnet gerade für ein Fingerfoodbaby, ganz neue Möglichkeiten. Und einfach ist es auch noch. Wir hatten Kartoffeln vom Vortag übrig,also gab es gestern Waffeln.

Zubereitungszeit

15 Minuten (wenn man bereits vorgekochte Kartoffeln hat)

Menge

3 Waffeln

Zutaten

  • 4 vorgekochte mittelgrosse möglichst mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 3 EL Mehl
  • 1/2 Brokkoli
  • 2EL Öl (ich habe Olivenöl verwendet)
  • 2EL Petersilie (klein gehackt
  • 2 Scheiben Bacon (optional)

Zubereitung

  1. Den Brokkoli ungekocht in kleine Röschen schneiden und klein pürieren (oder hacken)
  2. Das Waffeleisen vorheizen
  3. Die Kartoffeln stampfen und mit dem Brokkoli, dem Mehl, dem Öl, der Petersilie und dem Ei zu einer Masse verarbeiten.
  4. Wir haben noch 2 Scheiben Bacon knusprig gebraten, klein gebröselt und unter die Masse gehoben.
  5. 2-3EL der Masse im Waffeleisen backen bis die Waffel leicht gebräunt ist.

Waffel

Fazit

Sogar mein Mann fand die Waffeln lecker und der mag es normalerweise nicht, wenn essen püriert und verarbeitet wird sondern isst es lieber in seiner Ursprungsform. Für die Erwachsenen habe ich die Masse noch vor dem Backen im Waffeleisen mit Salz und Pfeffer gewürzt.

 

 

 

7 Comments

  1. Hast du einen Tipp wie das gelingt? Die Waffeln sind immer am Eisen kleben geblieben, obwohl ich viel gefettet habe 😠

    • Seltsam, das ist schon einer anderen Leserin passiert. Ich habe die Kartoffeln jetzt auch schon ungekocht ganz klein gerieben und dann so wie oben beschrieben mit den Zutaten vermengt. Das ging auch super. Vielleicht gelingt es dann besser? Alternativ etwas mehr Mehl drangeben.

  2. Pingback: Anonymous

  3. Keine Ahnung, was ich falsch mache… Aber ich hab mich jetzt zwei Mal exakt an die Anleitung gehalten und es ist nichts draus geworden. Hab es sogar mit zwei verschiedenen Waffeleisen probiert. Die Waffeln werden nicht fest, es gibt nur angebrannten Brei.

    • Ich habe heute nochmal Waffeln gemacht und die Kartoffeln nicht vorgekocht sondern einfach geschält und geraspelt. Das Ergebnis war grossartig. Vielleicht ist das eine Alternative für Dich?

  4. Super lecker! Wobei wir Erbsen statt Brokkoli und Käse statt Bacon verwendet haben. Immerhin ist die Maus so auch alleine 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.