Schoko-Bananen Brötchen

AM Wochenende ist Frühstückszeit. Wir frühstücken zwar jeden morgen mit den Kindern, egal wie wenig Zeit wir haben. Aber am Wochenende gibt es ein richtiges Frühstück. Mit Brötchen, Obst, Eiern und allem was dazugehört. Bisher haben wir dem Babymädchen meist ein Stück Vollkornbrötchen in die Hand gedrückt, aber eigentlich hatte ich dabei immer ein schlechtes Gewissen. Also habe ich ihr heute morgen schnell Brötchen gebacken.

Zubereitungszeit: 10 Minuten
Backzeit: 12 Minuten

Zutaten:

140g Dinkelmehl
1/2 Teelöffel Backpulver
4 Teelöffel Haferflocken
1 gequetschte reife Banane
1 Teelöffel Backkakao
5 Teelöffel Fruchtmus (z.B. Apfel), man kann es aber auch weglassen und stattdessen etwas mehr Milch ranmachen
50ml Milch (wir haben Mandelmilch verwendet)

Ofen auf 170 °C Umluft vorheizen.

Alle trockenen Zutaten vermischen und dann die Banane und das Apfelmus unterheben.  Milch hinzugeben bis die Masse eine breiartige Konsistenz hat. Gegebenenfalls etwas mehr Milch hinzufügen. Die Masse lässt sich schlecht mit den Händen formen, daher nehmt lieber zwei Esslöffel und häuft je einen Esslöffel der Masse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Ich habe etwa handtrellergrosse Mengen mit dem Löffel etwas platt gedrückt, ich denke aber man könnte es auch in eine längliche Form bringen, das lässt sich fürs Baby besser essen.

So sah das Ergebnis nach dem Backen aus:

IMG_8344

Durch die Banane ist die Konsistenz auch nach dem backen noch etwas „matschig“ . Aber das Babymädchen war hin und weg und hat ein ganzes Brötchen weggeputzt. Leider sahen sowohl sie als auch das Tablett danach entsprechend aus und beides konnte nur mit fliessendem warmen Wasser gereinigt werden. Aber ich finde das war den Spass wert.

IMG_8345

Fazit: Nichts was ich für die ganze Familie backen würde, aber für Babies die gerne alleine essen ein tolles Rezept! Das machen wir wieder.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.