Spinat Falafel mit Avocado Dip

Ich bin ein Falafel Opfer. Wann immer ich über den Stoffmarkt am Maybachufer in Berlin schlendere, gehört ein Falafel für mich dazu. Heute gab es die kleine Leckerei fürs Babymädchen. Das sehr leckere Rezept habe ich beim Marsmädchen gefunden und es ein bisschen abgewandelt, da ich keine frischen Kräuter im Haus hatte und die Zeit nicht zum einkaufen reichte.

ZUBEREITUNGSZEIT:

20 Minuten

ZUTATEN:

1 Dose Kichererbsen
80 g Couscous
100g TK-Rahmspinat
1 Knoblauchzehe
Kreuzkümmel, Pfeffer (oder falls vorrätig 1/2 TL Ras-el-Hanut Gewürz)
1 EL Rapsöl

IMG_9006

ZUBEREITUNG:

Spinat auftauen (ich habe in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur gemacht). Couscous nach Packungsanleitung zubereiten. (Wir haben einen, den man nur mit kochendem Wasser übergiesst und quellen lässt). Kichererbsen abgiessen, pürieren. Couscous, Spinat, Kichererbsenpüree mit Gewürzen und 1 EL Öl vermischen, kleine Bällchen oder Taler formen und dann von beiden Seiten je ca. 3 Minuten anbraten. Fertig.

Dazu passt z.B. die Avocadopesto, dies es bei uns gestern zu Nudeln gab oder ein Klecks griechischer Joghurt.

FAZIT:

Schmeckt wirklich gut und ist sehr wandlungsfähig. Da recht viel übrig bleibt, gibt es das gleiche morgen nochmal und meine grossen Jungs bekommen die Falafel morgen mit klein geschnittener Gurke und der Avocado-Pesto in einen Wrap gewickelt in ihre Bento Boxen.

Comments are closed.