Wochenende in Bildern 28./29. Mai

Unser Wochenende startet diese Woche schon Freitag. Ich habe Geburtstag. Und eigentlich mag ich meinen Geburtstag nicht, aber mein Mann versucht trotzdem jedes Jahr, den schönsten Tag des Jahres für mich draus zu machen. Dieses Jahr hat er sich nicht nur den ganzen Tag freigenommen, sondern mir in einer Nacht-und-Nebel-Aktion auch noch einen Kuchen gebacken.

FullSizeRender 3

Nachmittags ging es zu Ikea – ich brauche Stauraum. Also haben wir zwei riesige Pax-Schränke ins Auto geladen. Und da es mir in den Fingern juckt und ich nicht stillsitzen kann, wenn umaufgebaute Möbel rumstehen, hat mein Mann mir die zwei Kleinsten abgenommen und ich konnte die Schränke aufbauen. Abgesehen davon, dass ich einen Schrank fast geschrottet habe und nur mit Winkeln stabilisieren konnte, habe ich nun endlich ganz viel Platz für ganz viel Kram.

IMG_0221

Dann kam noch meine liebste Freundin vorbei und hat mir statt Blumen grünen Spargel aus dem eigenen! Garten geschenkt. Mein Mann hat mir daraus mein Geburtstagsessen gekocht – Spargelrisotto mit Schweinefilet und Bacon. Yummi. Rezept gibts hier. 

IMG_0224

Nach dem Essen gab es ein Glas Wein. Mein Mann verwirklicht gerade einen Traum, den er schon einige Jahre hegt. Er gründet ein kleines Startup. 3Weine.de Und wie der Name schon sagt, geht es dabei um Wein und den müssen wir vor dem Verkaufen erstmal kosten. Es gibt schlimmeres, oder?

IMG_0232

Der Samstag morgen startet mit Smoothies. Cantaloopmelone, Banane, Blaubeeren und Joghurt – die Kinder haben ihn mir förmlich aus den Händen gerissen. Der kleine Rest der übrig blieb, wurde in Eisförmchen eingefroren. natürlich wäre die Smoothies nur Beilage zu den Brötchen, denn ein Wochenende ohne Brötchen wäre für uns undenkbar.

IMG_0227

Samstags habe ich beim Haarkämmen festgestellt, dass ich dem Babymädchen Zöpfchen machen kann. Nicht dass das schon sehr kleidsam ist, aber es geht. Ich freu mich schon aufs richtige frisieren.

IMG_0218

Ansonsten haben wir vor allem viel gelesen. Ohne Bücher geht bei uns nämlich gar nichts. All time favourite: „Bist Du meine Mama?“ und „die Eule mit der Beule“

IMG_0235

Auch die von mir genähte Büchertasche ist immer dabei. IMG_0229

Sonntag morgen um 6:45 hat mein Mann dann sein Geburtstagsgeschenk eingeweiht. Er hat zwar erst am nächsten Wochenende, aber ich habe es zeitlich nicht hinbekommen, das Geschenk direkt am Geburtstag geliefert zu bekommen. Und die 100kg Wuchtbrumme liess sich leider auch nicht mal eben verstecken. Jetzt wundern sich vielleicht einige, ob ich mich verschrieben habe. Nein – 6:45 morgens ging der Smoker an, denn es sollte Pullen Pork geben und das braucht 10-13 Stunden.

IMG_0234

Da meine neuen Schränke ja auch eingeräumt werden müssen, habe ich angefangen mein Nähzubehör aufzuräumen. Denn meine ganzen Stoffe samt Nähmaschine sollen in den Schränken ein neues zu Hausefinden.

IMG_0236

Mittagspause. Unsere zwei jüngsten schlafen gleichzeitig. Und ich finde, da darf man auch mal faulenzen. Hängematte, Buch, Sonne, Glück. IMG_0245

Leider war ich nicht lange allein. Das Babymädchen fand 30 Minuten Mittagsschlaf ausreichend.

IMG_0267

Danach habe ich noch Pita fürs Abendessen gebacken. 

Nachmittags haben unsere zwei halbstarken scheinbar noch zu viel Kraft gehabt und haben um die Wette Holz gehackt. Natürlich nicht ohne dabei von den zwei kleinsten angehimmelt zu werden.

IMG_0311

Abendessen. Das PulledPork ist fertig und lecker. Dazu gibts das Pita-Brot und Coleslaw.

Kurz mal umarmen, mitten im Trubel. Ein Moment der mit vier Kindern viel zu selten kommt.

IMG_0309

So war unser Wochenende in Bildern. Und wie war es bei euch?

 

 

 

 

 

 

 

One Comment

  1. Pingback: Pita – ein Alleskönnerbrot zum füllen – Mein Mini-me

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.